top of page

Mitternachtssonnentraum

Freitag, 7.7.2023

Als ich gestern Abend in Fjordgård ankomme, liegt das Dorf immer noch komplett im Nebel. Ich gehe gegen 22:00 Uhr los und es klart langsam auf. Also, rauf auf den Hesten. Der Weg ist gut zu gehen und als ich irgendwann oben ankomme, bin ich mal wieder total überwältigt. Was für Views! In erster Linie geht man hier oben hoch wegen des Ausblicks auf den Nachbarberg Segla, aber rundum ist es einfach nur wow. Ich sitze hier oben fast 1 Stunde und genieße. Mit mir bestimmt noch zehn andere Leute, die um diese Zeit hier hoch gestratzt sind. Wie immer beobachte ich mit Freude, wie sie sich gegenseitig in allen Posen dieser Welt ablichten.😂 Ich mache nur ein Selfie von mir, aber immerhin mit dem Glow der Mitternachtssonne.✌️


Irgendwann gegen 2:30 Uhr falle ich ins Bett. An Ausschlafen ist aber mal wieder nicht zu denken, da morgens die Sonne ordentlich auf den Bulli knallt. Ziemlich tot, aber happy mache ich mich auf den Weg, einen ruhigen Stellplatz möglichst im Schatten zu finden.


Ich werde am nächsten Fjord fündig. Das ist hier auf Senja echt schön, dass es noch kleine Wege gibt, wo so gut wie keine Touristen hinfahren und man einfach nur entspannen kann. Was dagegen echt nervt, sind die riesigen, mutierten Bremsen, die durch sämtliche Klamotten durchstechen. Wenn man mit dem Auto anhält, kleben sie schon überall an den Fenstern und warten nur auf ihr Opfer.🙄


Wir haben heute wieder traumhaftes Wetter und am Nachmittag gehts weiter nach Mefjordvær. Und das gefällt mir echt gut hier. Die stellen am Ende des Fjords direkt am Wasser kostenlose Stellplätze inklusive Designerklo zur Verfügung. Hier werde ich doch mal schön eine Nacht bleiben.😎Wieder mal bin ich froh, dass ich mit meinem kleinen Bulli unterwegs bin und frei auf der Wiese parken kann und mich nicht bei den Riesenschiffen einreihen muss, die hier dicht an dicht stehen.











Recent Posts

See All

תגובות


bottom of page