top of page

Zuckerlandschaft

Updated: May 16, 2023

Die Standheizung hat heute Nacht nicht funktioniert, zeigte immer einen Fehler an. Ich sage nur -2°… 🥶 Ich hoffe mal, dass nur der Batteriestand zu niedrig war. Immerhin stehe ich hier schon zwei Tage ohne Stromzufuhr.


Also sitze ich morgens um 6:00 direkt mal wieder im Hot Pot. Der Sturm hat aufgehört und er hat jetzt wieder an die 40° – herrlich. Wie immer bin ich morgens ganz alleine, genieße die Morgenstimmung und beobachte die Vögel. Hier sind ganz viele Seeschwalben, kommen ganz nah ran, schweben in der Luft und glotzen mich an.

Es dauert gar nicht lange, da kommt Dumbledore um die Ecke, um die Wassertemperatur zu checken. Er erzählt mir, dass die Seeschwalben richtig giftig werden, sobald sie anfangen ihre Nester zu bauen. Es kam schon vor, dass sie Gästen in den Kopf gepickt haben. Aua… Zeit langsam zu gehen. Vorher bringe ich Dumbledore aber noch ein paar wichtige deutsche Wörter bei wie Seeschwalbe, Currywurst, kacken…😇 Es geht barfuß durch den Schnee zurück und dann räume ich alles zusammen.


Ich fahre als erstes in das kleine Städtchen, wo ich vorgestern schon in einer super leckeren Bäckerei war. Vor Ort angekommen hat diese leider geschlossen, da dort gestern ein Auto rein gefahren ist. Auf völlig gerader Strecke. Keine Ahnung, wie man sowas hinbekommt …😂


Dann also auf, die nächste Halbinsel erkunden, immer am Arctic Coast Way entlang. Und hier ist es heute so richtig arctic: -3°, super windig und dementsprechend saukalt. Hier ist einfach nichts, und davon ganz viel. Aber die Landschaft sieht so super schön aus, alles leicht mit Schnee bedeckt.🤩 Ich treffe hier nur jede Menge Tiere, irgendwann auch eine Herde Islandpferde. Sie kommen sofort alle angetrabt und deshalb gibt es heute neben Landschaftsspam auch ein bisschen Pferde-Spam.😇 In Blönduós bin ich außerdem noch an einer sehr umstrittenen Betonkirche vorbei gekommen und ein bisschen Kunst am Wegesrand findet man auch immer wieder.


Eigentlich wollte ich heute gar nicht so weit fahren, aber es treibt mich immer weiter. Letztendlich sitze ich fast den ganzen Tag im Auto. Die Landschaft ist einfach zu schön. Alles sieht aus, als wenn es frisch mit Puderzucker bestreut worden wäre. Die Kontraste sind einfach traumhaft und lassen  mein Fotografenherz definitiv im Dreivierteltakt schlagen.💃


Jörg sagte in einem unserer letzten Video-Telefonate: „Du siehst so richtig glücklich aus.“ Und ja, das bin ich auch. Es ist so unfassbar toll hier und ich bin so dankbar, dass ich mir diesen Traum erfüllen konnte. An dieser Stelle nochmal danke an alle, die mich dabei unterstützt haben. In erster Linie natürlich an Jörg, der meine ganzen Eskapaden mitmacht und mich nicht für total verrückt erklärt. Love you to the moon and back!❤️


Und übrigens, die Standheizung funktioniert wieder. Es war dann wohl tatsächlich zu wenig Saft auf der Batterie. Wat'n Glück, heute Nacht sollen es nämlich -7° werden.🙌











Recent Posts

See All

2 Kommentare


Christiane Ladwig
Christiane Ladwig
16. Mai 2023

Noch mehr Pferde-Spam bitte...😍😍😇

Gefällt mir
info257901
16. Mai 2023
Antwort an

Habe ich mir gedacht, dass du dich über Pferde -Spam freust…😘

Gefällt mir
bottom of page