top of page

Zurück auf der Ringstraße

Dienstag, 30.5.2023

Meine Beine sind heute ziemlich müde von den Wanderungen gestern. Trotzdem ziehe ich nochmal los, bevor ich die Insel heute Nachmittag verlasse.


Als erstes geht es Richtung Hafeneinfahrt und es ist wirklich faszinierend, wie auf der einen Seite alles knallgrün ist und auf der anderen Seite die reine Lavalandschaft in Schwarz- und Rottönen. Dort hat sich in den letzten Jahrzehnten aber auch einiges getan und es setzen sich hauptsächlich die Lupinen durch.


Den Vulkan Eldfell sehe ich heute zum ersten Mal. Er war die letzten beiden Tage immer im Nebel verschwunden. 1973 ist er ausgebrochen und hat so einiges plattgemacht. Auf den klettere ich jetzt auch noch rauf und man hat echt eine mega Aussicht von da oben. Aber es ist auch mal wieder super windig. Lange hält man es da oben nicht aus.


Am späten Nachmittag geht es zurück auf die große Insel. Zum Glück wackelt die Fähre diesmal nicht annähernd so wie auf der Hinfahrt.😊


Ich bin also wieder auf der Ringstraße, und das merkt man natürlich auch deutlich am Verkehr. Ich nehme mal gleich die erste Nebenstraße und stoße auf einen superschönen Wasserfall, den ich komplett für mich alleine habe. Die ganze Gegend hier ist wirklich giftgrün – total schön. Aber wir haben mittlerweile ja auch schon Ende Mai und ich bin vor einem Monat im Nordosten der Insel angekommen. Wer weiß, wie es dort jetzt aussieht…


Und dann geht es zum  Sólheimajökull-Gletscher. Man steht da ehrfürchtig vor und denkt sich: Sorry, wir haben es wohl verkackt. Dieser Gletscher ist durch den Klimawandel auf jeden Fall zwischen 1997 und 2022 um 600 m geschrumpft. Und wer sich über den schwarzen Belag wundert, das ist Vulkanasche. Jörg und ich haben mal in Neuseeland einen Gletscherwalk gemacht. Das war schon echt faszinierend, diese Eismassen, diese Formen, diese hellblaue Farbe, …


Der letzte Stop für heute ist der berühmt-berüchtigte Black Sand Beach. Hier sollte man mal wieder nicht zu nah ans Wasser gehen, sonst ist man weg… Der Strand ist schon echt toll. Riesig, wirklich pechschwarzer Sand, überall die typischen Basaltsäulen und natürlich jede Menge Wind und Touris.😂 Aber das schöne ist ja, man geht 50 m und dann steht man fast alleine da.😇 Es ist 21:00 Uhr und die Sonne knallt noch so richtig. Mittlerweile ist hier erst gegen 23:30 Uhr Sonnenuntergang, aber so richtig dunkel wird es schon lange nicht mehr. Also, falls es euch jemals um Sommer hierhin verschlägt, Schlafmaske nicht vergessen.😘











Recent Posts

See All

コメント


bottom of page