top of page

Nächte um die Ohren schlagen

Montag, 10.7.2023

Was für ein magischer Abend gestern. Gegen 22:30 Uhr gehe ich los, um den Nordkollen auf Hillesøy zu erklimmen. Wieder so ein Berg, der nicht besonders hoch ist (nur 211 m), aber trotzdem grandiose Ausblicke liefert. Der Weg da oben hoch ist echt steil und man muss ich die ganze Zeit an Seilen über die Felsen hochziehen. Ich bin oben die meiste Zeit komplett alleine und genieße die Aussicht aufs Meer, auf Senja, auf die ganzen kleinen Inseln, Strände und die Bergkette im Hintergrund. Es ist mal wieder so unfassbar schön und ich bin unendlich dankbar, dass ich das hier alles erleben darf und mein Körper das mitmacht.


Gegen 2:00 Uhr bin ich wieder am Auto, bin aber noch hellwach, so dass ich noch eine ganze Weile weiterfahre. Ich liebe es, um diese Zeit durch die Gegend zu fahren, wenn sich das Licht ständig ändert, kaum jemand unterwegs ist, die Fjorde spiegelglatt sind - einfach herrlich. Ich finde einen tollen Stellplatz direkt am Fjord in den Birkenwäldern. Ab in die Heia …😴


Ich schlafe bis mittags, mache dann meinen Turn und ergreife nachmittags die Flucht, weil hier wieder so viele fiese Bremsen unterwegs sind. Vorher treffe ich noch meinen Nachbarn Dieter aus Osnabrück, der mir erzählt, dass er seit 26 Jahren mit seinem Camper, seiner Frau und seinem Dackel durch die Gegend tingelt. Mit 52 Jahren hatte er keine Lust mehr zu arbeiten und hat alles hingeschmissen. Ich bin jetzt auch 52…🤔😂


Ich fahre als erstes über eine Hochebene und durch tolle Gebirgslandschaft und komme dann zum Ersfjord. Wow, Postkarte pur. Ich entdecke unten an der Brücke ein tolles Café. Eine Zimtschnecke geht doch immer…😋 Und wieso haben die Skandinavier überhaupt immer so einen guten Geschmack?


Ich bin hier jetzt schon ganz nah an Trømsö dran. Da geht es aber erst morgen hin. Heute werde ich erst nochmal eine Halbinsel umrunden und dort heute Nacht eine Wanderung machen. Ich fahre wirklich die letzten Winkel der Fjorde ab und da kommt mir doch mal wieder ein Rentier entgegen. Es dackelt da so selbstverständlich lang, direkt an meinem Auto vorbei. Fehlt nur noch, dass es „Moin“ gesagt hätte.😂


Dieser Teil von Norwegen ist echt vielfältig und beeindruckend und man trifft bis auf ein paar Ausnahmen nur Norweger. Ich würde mal sagen, nach allem, was ich in den letzten zwei Tagen gesehen habe, ist er touristisch komplett unterschätzt. Das ist hier allerdings auch Natur pur plus ein paar kleine Dörfer. Kein Supermarkt, keine Tankstelle, nix. Das mit den Tankstellen hätte ich mal vorher recherchieren sollen. Ich bin hier am Ende der Welt und fahre auf Reserve …😇










Recent Posts

See All

1 Comment


Guest
Jul 10, 2023

Nein, Dieter. NEIN!🫣🤣

Like
bottom of page