top of page

Auf hoher See

Updated: Jul 30, 2023

Donnerstag, 8.6.2023 - Samstag, 10.6.2023


Tag 1:

Island ist nur noch winzig zu erkennen und ich sitze immer noch oben an Deck und lasse mich durchwehen und meine Gedanken schweifen. Es ist schon witzig, wie man auf Island unterwegs immer wieder die selben Leute getroffen hat. Auch hier auf der Fähre treffe ich einige bekannte Gesichter und wir tauschen uns ein bisschen aus. In einem sind wir uns alle einig, wir sind von Island begeistert.🥰


Ich nutze den restlichen Tag, um mal ein bisschen mein Handy zu entmüllen. Über die letzten 6 Wochen haben sich dort über 8.000 Fotos und 140 Videos angesammelt und weit über die Hälfte des Speichers ist schon voll. Reicht also nicht mehr für Norwegen…🙄


Im Gegensatz zur Hinfahrt haben wir heute überhaupt keinen Seegang – herrlich.🙏 Ich genehmige mir abends in der Bar das erste Glas Wein seit über 6 Wochen. Die haben hier so richtig schöne Loungemöbel und riesige Panoramafenster. Mit dem Blick aufs Meer und einem Gläschen Wein in der Hand kann man das sehr gut aushalten.🍷😇


Tag 2:

Wir legen diesmal mitten in der Nacht auf den Färöer Inseln an und haben auch keinen Landgang. Ich stehe trotzdem morgens um 1:30 Uhr an Deck und genieße die Fahrt durch die Inseln. Richtig dunkel wird es hier ja auch nicht mehr und deshalb gibt es auch zu dieser Zeit einiges zu sehen. Es liegt kein Schnee mehr. Es ist aber trotzdem wieder super beeindruckend und ich bin auch nicht die einzige Bekloppte, die zu dieser Zeit hier oben steht.😅


Hier auf dem Schiff kann man mal so richtig abgammeln. Ein bisschen lesen, ein bisschen essen, viel gar nichts tun und einfach aufs Meer gucken. Nachmittags fahren wir an den Shetland Inseln vorbei und diesmal kann man sogar etwas erkennen. Wir kommen nicht so nah ran wie an die Färöer Inseln, aber sie sehen definitiv auch sehr einladend aus.🥰


Tag 3:

Zweieinhalb Tage auf See und wir haben unser Ziel Hirthals fast erreicht. Ich sitze schon seit Stunden oben an Deck und genieße die frische Luft. Das Meer ist total ruhig, der Himmel knallblau und die Sonne strahlt – was will man mehr?! Im Gegensatz zur Hinfahrt war das mal eine richtig coole Überfahrt ohne Seegang, die man so richtig genießen konnte.🥳😊


Ich esse in Hirthals erstmal schön Fisch, kaufe ein bisschen ein, telefoniere mit ein paar Leuten, chille am Strand und dann geht es auch schon auf die nächste Fähre Richtung Norwegen. Ich war schon einige Male dort, habe es bisher aber "nur" bis Åndalsnes hoch geschafft. Das wird sich die nächsten Tage ändern…🥳 nach der Fairüberfahrt tingel ich noch ein bisschen die Südküste entlang. Nach den letzten 6 Wochen ist das viele Grün, die Bäume, diese typisch skandinavische Idylle, und die Enge echt gewöhnungsbedürftig…











Recent Posts

See All

Comentarios


bottom of page